Pulveraffen kapern Twitch

Zimtschnecke 9. November 2017

Die Piratenband Mr Hurley und die Pulveraffen machen schon lange die Bühnen mit ihrem humoristischen Piratenfolk unsicher. Gestern Abend enterten sie erstmals auch Twitch und sorgten wie gewohnt für ein ordentliches Training der Lachmuskeln. Auf dem Programm stand ein Abenteuer des Pen&Paper Systems 7te See.

 

Die Pulveraffen stehen seit 2009 auf den Bühnen und bringen das Publikum mit ihrem ganz eigenen Stil, dem Grog’n’Roll, eine Mischung aus tanzbaren Folk-Kompositionen und wortwitzigen, selbstironischen Texten, zum Feiern und Lachen. Die Band besteht aus drei festen Mitgliedern, Mr Hurley (Gesang, Gitarre, Mandoline), Buckteeth Bannock (Gesang, Akkordeon, Flöten) und Der einäugige Morgan (Gesang, Percussion, Schlagwerk). Daneben ist noch Pegleg Peggy ab und an auf der Bühne zu sehen, um das Publikum noch zusätzlich anzuheizen. Mit Liedern wie „Blau wie das Meer“, „Schrumpfkopf im Rumtopf“ oder „Schiffe, Schätze, Schlampen, Schnaps“ haben sie eine große Fangemeinde gewonnen und sind auch in der Gamingszene nicht erst seit ihrem Auftritt auf der Gamescom beliebt.

 

 

Gestern Abend gingen die Musiker, übrigens allesamt Geschwister, dann den nächsten Schritt und streamten zum ersten Mal auf ihrem Twitchkanal „Piratensender“. Gezeigt wurde ein Abenteuer aus dem Pen&Paper System 7te See.

Dieses Rollenspiel im Stil von Mantel-und-Degen-Filmen wurde erstmals 1999 von der Alderac Entertainment Group (AEG) veröffentlicht. Zusätzlich gibt es jedoch auch Fantasyelemente, weswegen das System oft auch als Mantel, Degen und Zauberei bezeichnet wird. Die Welt ist an das Europa des 17. Jahrhunderts angelehnt, Leitmotive der Abenteuer sind neben Piraten, Musketieren und Geheimgesellschaften zum Beispiel auch der Kampf zwischen wissenschaftlichem Fortschritt und religiösem Fantasmus. Die Geschichten sind sehr dramatisch und actiongeladen, die Helden in der Regel wirkliche Helden, manchmal schon etwas überzeichnet. Weitere Infos findet ihr auch auf dem YouTube-Kanal von Pegasusspiele.

Die Pulveraffen wagten sich gestern unter der Leitung von Melanie, Chefredakteurin beim Pegasusspieleverlag, erstmals live in die Welt der 7ten See. In altbekannt chaotischer Manier spielten sie sich durch das Abenteuer und mussten es mit stinkendem Käse, verschwundenen Masten, Ahnen und verwirrten Schatzgräbern aufnehmen.

Es war ein lustiger Abend, der die Zuschauer wunderbar unterhalten hat. Etwas schade war das anfängliche Fehlen von Moderatoren im Chat, aber da es der erste Stream war und die Pulveraffen noch neu auf Twitch sind, war dies nicht weiter schlimm. Da der Kanal durch die über 1000 Zuschauer auch auf der Startseite von Twitch verlinkt wurde, kamen leider einige Trolle auf den Kanal. Doch schnell wurde ein Moderator nachbenannt und der Chat verhielt sich danach wieder zivilisiert und alle hatten wieder Spaß. Trotzdem möchte auch unsere Redaktion an dieser Stelle noch einmal dazu aufrufen, sich in öffentlichen Chats und generell im Internet doch bitte anständig zu verhalten und keine Beleidigungen oder sexistischen Äußerungen zu tätigen. Wir wollen doch alle ein angenehmes Miteinander.

Wann der nächste Pulveraffenstream stattfinden wird, ist noch nicht bekannt. Wir werden jedenfalls wieder einschalten. 🙂